Immense Hilfsbereitschaft. DANKE!

2018 Februar


Dank an Trauma-Bilderbuch

25-02-2018

 

Das Trauma-Bilderbuch versucht, ein schweres Thema verständlich darzustellen: Ein Kind erlebt kriegsbedingt eine überwältigende Angstsituation, der „Schatten dieser Angst“ verfolgt das Kind noch, wenn die schreckliche Situation bereits eine ferne Vergangenheit geworden sein könnte. Das Bilderbuch entstand aus dem persönlichen Kontakt zu geflüchteten Familien und der Anteilnahme an ihrem Schicksal. Freundlicherweise wurde das Bilderbuch vor der Veröffentlichung von zwei Trauma-Therapeutinnen der Stiftung "Children for Tomorrrow" im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Korrektur gelesen.


Dank an Seminar in arabischer Sprache

08-02-2018

 

Einladung zu einem Kurs über Gesellschaft, Recht und Politik in Deutschland in Arabischer Sprache. Er wird vom 15. Februar bis zum 02. März, Montag bis Freitag von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr,  stattfinden. Wir haben 15 Plätze und werden denjenigen Vorrang geben, die nicht an den offiziellen Integrationskursen teilnehmen können. Interessierte Kandidaten melden sich bitte direkt bei der zuständigen Kollegin: Sonja.Noderer@stadt.wuppertal.de, unter Angabe von: Name und Geburtsdatum, Nationalität, Adresse und Handynummer.


Dank an die Möglichmacher

01-02-2018

 

Geflohene arabische Christen in Wuppertal

 

Pastoralreferent Werner Kleine ist vor 47 Jahren im tiefsten Ruhrpott geboren. Und Jiryis Arraf entstammt dem einzigen katholischen Dorf Israels. Gemeinsam gründen sie in Wuppertal eine Gemeinde für geflohene arabische Christen; die wohl erste ökumenische in Deutschland. Die Wuppertaler Kirche St. Petrus sollte eigentlich schon aufgegeben werden.

Quelle: WDR1 Radio